Apk Loader.NET

Für eine erfolgreiche Filmproduktion muss der Kameramann (DOP) oder Kameramann in verschiedenen Phasen in Abstimmung mit dem Filmregisseur arbeiten. Dafür muss der DOP über hohe Kenntnisse der Techniken und Filmaufnahmekonzepte verfügen. Wenn ein Regisseur mit den Kinematografietechniken vertraut ist, kann er möglicherweise das volle Talent eines DOP nutzen. Seine / ihre wahre Stärke ist es, das volle Potenzial des Teams zu nutzen, um den Film zu einem großen Erfolg zu machen. Die Rolle eines Kameramanns besteht darin, als Auge des Regisseurs zu fungieren.

Der Hauptzweck dieses Artikels ist es, die Bedeutung der Wechselbeziehung zwischen den Rollen des DOP / Regisseurs hervorzuheben, da es zu Situationen kommen kann, in denen plötzliche Zusammenstöße von Ideen und Gedanken für den Film problematisch werden können. Für ein reibungsloses Funktionieren ist es daher erforderlich, den Regisseur mit dem zufrieden zu stellen, was er / sie sucht. Wenn es im Prinzip ein Problem beim Fotografieren am Filmset gibt, ist es die Pflicht von DOP, es zu handhaben und zu klären. Es ist wahr, dass verbales Geschichtenerzählen wenig einfacher ist als visuelles Geschichtenerzählen, weil wir verbal nur Ton brauchen, aber visuell mit Licht, Kamera und einem geeigneten Ort für Aufnahmen umgehen müssen, aber dennoch ist visuelles Geschichtenerzählen interessanter und wirkungsvoller.

Während der Regisseur dem Team Anweisungen gibt, ist der DOP für das Shooting, die Beleuchtung, das Thema, die Stimmung, das Farbschema usw. verantwortlich, was eindeutig bedeutet, dass er für die reibungslose und angemessene Umsetzung des gegebenen kreativen Auftrags verantwortlich ist. Er / sie arbeitet wie die Verwaltung in der Regierung; Während die Regierung Pläne und Pläne erstellt, setzt die Verwaltung diese Pläne um. Das gesamte DOP-Team, zu dem der Oberbeleuchter, die 1. Kamera-Person, die 2. Kamera-Person, der beste Junge, die Elektriker und das Grip-Team gehören, unterstützt die Erfüllung der künstlerischen Vision des Regisseurs durch ihr technisches Wissen.

Die DOPs haben einige Aufgaben, die rein technisch sind, genauso wie der Filmregisseur Aufgaben mit dem Talent und dem Drehbuch hat, aber dazwischen sind beide an gemeinsamen Aufgaben beteiligt, wie z. B. Location Scouting, Geschichtenerzählen vor der Kamera, Hintergrund, Kostüme und jeder andere Aspekt, der sich auf die aufzunehmende Szene auswirken kann. Die Filmausbildung kann die grundlegende Kommunikation zwischen dem Regisseur und dem DOP verbessern, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Der Hauptzweck eines Filmkurses besteht darin, den Schülern beizubringen, welche Punkte ein Regisseur über die Kamera wissen muss und was der DOP über das Regieren von Filmen wissen muss, damit ihre Koordination reibungslos und fruchtbar ist.

Vielleicht mögen Sie auch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.