Apk Loader.NET

Heute ist der Markt für mobile Apps als eine der größten Plattformen für Unternehmensförderung mit einem großen universellen Publikum, das jedes Jahr rasant wächst, rasant gewachsen. Wie die Statistiken zeigen, dominieren der Android- und der iPhone-Markt zusammen 98 Prozent des Smartphone-Marktes, wobei Android 84 Prozent des Marktanteils an der Spitze hat.

Aufgrund der großen universellen Präsenz des Android-App-Entwicklungsmarktes wird eine potenziell erfolgreiche Business-Marketing-Plattform für jedes Unternehmen in Anspruch genommen. Mit einem großen Kundenstamm ist der Android-App-Markt auch ein hart umkämpfter Geschäftsmarkt. Um sich einen anerkannten Stand auf dem Android-Anwendungsmarkt zu sichern, müssen Sie sich der Herausforderung stellen, den am besten geeigneten Android-App-Dienstanbieter auszuwählen.

Wir helfen Ihnen bei der größten Herausforderung und bringen 5 Punkte mit, die Sie wissen müssen, bevor Sie einen Android App-Entwickler einstellen.

1. Technisches Fachwissen und anforderungsspezifisches Wissen:

Für eine gut angepasste Android-Anwendung sind Expertenkenntnisse in Codierung erforderlich. Daher sollte der Entwickler, den Sie einstellen, über ein profundes technisches Fachwissen verfügen. Darüber hinaus wird von dem von Ihnen ausgewählten Unternehmen ein gutes anforderungsspezifisches Wissen erwartet. Dies kann anhand von Fragen beurteilt werden wie: Haben Sie bereits an solchen Anforderungen gearbeitet? ODER Können Sie mich durch ein Flussdiagramm führen, um meine Anforderungen mit der Anwendung zu erfüllen? Die Antworten auf diese Fragen helfen Ihnen dabei, Einblicke in das Fachwissen des Android-App-Entwicklers in der entsprechenden Domäne zu erhalten.

2. Erfahrung & Portfolio:

Jede erfolgreiche Android-App-Entwicklungsfirma oder jeder App-Entwickler verfügt über ein aussagekräftiges Portfolio sowie einige Fallstudien der zuvor betreuten Kunden. Sie können dieses Portfolio und relevante Fallstudien durchgehen, anhand derer Sie das technische Know-how des Unternehmens beurteilen können. Zusammen mit diesem sollten Sie die Erfahrung des Unternehmens kennen, die sich auf die Anzahl der Jahre bezieht, in denen das Unternehmen im Geschäft ist. Auf diese Weise können Sie den Dienstanbieter auch nach früheren Kundenempfehlungen fragen, von denen Sie wertvolle Rückmeldungen zu den vom Dienstanbieter bereitgestellten Lösungen erhalten.

3. Merkmale und Funktionen Ihrer Anwendung:

Einer der wichtigsten Punkte, an denen Sie arbeiten müssen, sind die Features und Funktionen Ihrer App. Sie müssen gut über die Möglichkeiten nachdenken, die Ihre App bieten könnte, und die Merkmale und Funktionsparameter der App mit Ihrem bevorzugten Android-App-Dienstanbieter besprechen. Dies ist ein wichtiger Teil und hilft dem Android-App-Entwickler, den Sie einstellen, um die Funktionalität der App geschäftsorientierter zu gestalten und Ihre Erwartungen zu erfüllen.

4. Budget und der Zielzeitplan:

Ein weiterer Deal-Maker oder das Deal-Breaker-Kriterium ist das Budget, in das Sie für die App-Entwicklung investieren möchten. Bevor Sie das Budget und den geplanten Zeitplan für die Android-App festlegen, müssen Sie die verschiedenen Parameter untersuchen, die die Kosten für die Entwicklung von Android-Anwendungen sowie den Zeitbedarf für verschiedene Anpassungen bestimmen. Dementsprechend können Sie zwischen den bevorzugten Optionen des Dienstanbieters wählen, um Ihr Budget und Ihre Zeitplanziele zu erreichen.

5. Umsatzgenerierungsmodell und fortlaufende Unterstützung der App:

Bevor Sie einen Entwickler auswählen, müssen Sie mit ihm die Strategie zur Umsatzgenerierung Ihrer App besprechen. Unabhängig davon, ob die App über eine kostenpflichtige Download-Option verfügt oder durch In-App-Kauf, Popup-Anzeigen usw. verdient wird. Je nach Ihren Anforderungen kann der Dienstanbieter eine leistungsstarke technische Backend-Unterstützung für das Umsatzgenerierungsmodell hinzufügen. Auf diese Weise kann Ihre Android-App intelligent gesteuert werden, um einen hohen ROI (Return On Investment) zu erzielen und mit einer hohen Conversion-Rate für Unternehmen zu führen.

Weiterhin mit der zunehmenden Komplexität von kundenspezifischen Entwicklungsdienste für Android-AppsMöglicherweise benötigen Sie eine fortlaufende Unterstützung für die App, um sie besser verwalten zu können. Sie müssen also wissen, ob der von Ihnen ausgewählte Android-App-Entwicklungsdienstleister eine kostengünstige fortlaufende Unterstützung bietet.

Vielleicht mögen Sie auch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.